Praxisspektrum

Wir bieten Ihnen Laserzahnheilkunde, Implantologie, Ästhetische Zahnheilkunde und vieles mehr

Laserzahnheilkunde

 

  • Eine schmerzarme Zahnbehandlung ohne Bohren ist in vielen Fällen mit Hilfe des Dentallasers möglich.
  • Die Desinfektion des Zahnes durch den Laser und damit eine Vorbeugung vor neuer Karies hilft Wurzelbehandlungen zu vermeiden.
  • Eine schmerzarme Zahnfleischbehandlung mit besserem Ergebnis und schnellerer Wundheilung ist durch den Lasereinsatz gewährleistet.


Laser-Chirurgie

 

  • Eine bessere und schnellere Wundheilung bei zahnärztlichen Operationen wird durch den Laser erzielt.
  • Der Laser kann oft das Skalpell ersetzen, z.B. bei der schonenden und schmerzarmen Durchtrennung des Lippenbändchens.
  • Durch einen Dentallaser können Blutungen effektiv gestillt werden.
  • Der Laser ermöglicht die Desinfektion von entzündeten Gebieten und führt dadurch zu einer besseren und schnelleren Ausheilung.
  • Mit Hilfe des Lasers werden die Ergebnisse bei Wurzelbehandlungen verbessert, da fast 100% der Bakterien im Wurzelkanal abgetötet werden und damit später belastende Wurzelspitzenresektionen vermieden werden können.

nach oben

 

Ästhetische Zahnheilkunde


1.Bleaching

 

  • Die Zahnfarbe Ihrer Zähne wird auf natürliche Weise Ihren Wünschen entsprechend aufgehellt.
  • Es besteht kein Risiko einer Schädigung der Zahnsubstanz oder des Zahnfleisches.


Abb. 1Abbildung 1 Abb. 2Abbildung 2

Verfärbte Zähne vor (Abb. 1) und nach der Behandlung im Rahmen einer Bleaching-Therapie (Abb. 2).

Weitere Infos zu "Bleaching" erhalten Sie hier

nach oben


2. Veneers:

 

  • Veneers sind hauchdünne keramische Verblendschalen.
  • Bei dieser modernen Technik kann auf das starke Beschleifen Ihrer wertvollen Zahnsubstanz, wie es bei einer herkömmlichen Krone der Fall ist, verzichtet werden.
  • Da die Veneers am Zahnfleischrand hauchdünn auslaufen, ist dauerhaft kein Übergang zum Zahnfleisch (dunkler Kronenrand) sichtbar.
  • Starke Zahnverfärbungen oder Fehlstellungen können damit dauerhaft und zahnschonend korrigiert werden.

Abb. 3Abbildung 3 Abb. 4Abbildung 4

Stark verfärbte Zähne vor (Abb. 3) und nach (Abb. 4) der Versorgung mit Veneers.

Abb. 5Abbildung 5 Abb. 6Abbildung 6

Zu klein angelegter seitlicher oberer Schneidezahn (Zapfenzahn) vor (Abb. 5) und nach (Abb. 6) der Versorgung mit einem Veneer.

Weitere Infos zu "Veneers" erhalten Sie hier

nach oben

3. Vollkeramische Kronen:

Durch die lichtdurchlässige, zahnfarbene Keramik ist der Übergang zu Ihren Nachbarzähnen nicht sichtbar. Der restaurierte Zahn sieht völlig natürlich aus und besticht durch seine hervorragende Ästhetik.

Abb. 7Abbildung 7 Abb. 8Abbildung 8

Abb. 7: Erneuerungsbedürftige Keramikkrone mit dunklem Rand und freiliegendem Zahnhals am mittleren oberen Schneidezahn.
Abb. 8: Vollkeramikkrone mit absolut natürlicher Ästhetik ohne erkennbaren Übergang zum Zahn oder Zahnfleisch.

Weitere Infos zu "Frontzahn-Kronen" erhalten Sie hier

nach oben

4. Zahnfarbene Seitenzahnrestaurationen aus Keramik:

Durch Restaurationen aus Keramik werden die Funktion und die Ästhetik des natürlichen Zahnes dauerhaft wiederhergestellt.
Abb. 9Abbildung 9 Abb. 10Abbildung 10

Abb. 9: Ausgangssituation mit ausgedehnten Amalgamfüllungen im Unterkiefer.
Abb. 10: Endsituation nach "Sanierung" mit Keramikinlays.

nach oben

 

 

Implantologie


Unter "Implantologie" versteht man die "Einpflanzung" von künstlichen Zahnwurzeln aus Titan oder Zirkon (Keramik) in den Kiefer, um fehlende Zähne zu ersetzen, ohne gesunde Nachbarzähne beschleifen zu müssen.
Abb. 11:Abbildung 11
Implantat in Position des fehlenden mittleren Oberkieferschneidezahnes.

Abb. 12:Abbildung 12
Gleiches Implantat auf dem Röntgenbild.

Abb. 13:Abbildung 13
Ästhetisch und funktionell optimale Versorgung der Zahnlücke durch das Implantat mit aufgesetzter Keramikkrone.

Weitere Infos zu "Implantate" erhalten Sie hier

nach oben

 

 

Parodontologie

 

  • Unter "Parodontologie" versteht man die Verhütung und Behandlung von Zahnbetterkrankungen (Parodontose), auch mit Hilfe des Lasers (s.o.).
  • Darin eingeschlossen ist die Therapie von Zahnfleischbluten und die Reduktion von vorhandenen Zahnfleischtaschen.
  • Ziel der Behandlung ist der Wiederaufbau von verlorengegangenem Zahnhalteapparat (Kieferknochen und Faserapparat).


Abb. 14: Abbildung 14
Röntgenaufnahme eines Zahnes mit tiefer Zahnfleischtasche und starkem Knochenverlust.


Abb. 15: Abbildung 15
Gleicher Zahn 8 Monate nach Zahnfleischoperation und Applikation eines neuartigen Regenerationsmaterials: Reduktion der Zahnfleischtasche und deutlich sichtbarer Knochengewinn.

Weitere Infos zu "Parodontitis" erhalten Sie hier

nach oben

 

 

Endodontie


Wenn Zähne tief zerstört oder stark kariös sind, können sie oft nur durch eine Wurzelbehandlung gerettet werden. Diese wird bei uns mit einer speziellen, sehr aufwendigen Technik mit Laserunterstützung (s.o.) durchgeführt, um einen besseren Langzeiterfolg zu erzielen.

nach oben

 

 

Prophylaxe

 

  • Der wichtigste Teil der Prophylaxe ist die professionelle Zahnreinigung, die halbjährlich erfolgen sollte.
  • Falls notwendig, kommt das "Air Flow"- Gerät zum Einsatz: Eine Spezialbehandlung zur Entfernung von Kaffee-, Tee- oder Raucherbelägen.
  • Ganz wichtig ist ebenso die Patienteninformation und die Anleitung zur richtigen Zahnpflege.
  • Selbstverständlich findet auch eine Demonstration und Bereitstellung geeigneter Hilfsmittel für die Zahnpflege statt.
  • Zur Vermeidung von Karies auf der Kaufläche der Zähne wird eine Fissurenversiegelung vor allem bei Kindern durchgeführt.

Weitere Infos zu "Professionelle Zahnpflege" erhalten Sie hier

nach oben

 

 

Restaurative Zahnheilkunde


Geschädigte, abradierte oder kariöse Zähne werden mit bioverträglichen Materialien wieder in ihre natürliche Form gebracht. Wo Zähne fehlen, werden auch mit Hilfe von Implantaten (siehe Implantologie) durch ästhetisch und funktionell optimal gestalteten Zahnersatz Ihre Kaufähigkeit und Ihr natürliches Lächeln wiederhergestellt. Da uns Ihre Zähne sehr am Herzen liegen, fertigen wir Ihren Zahnersatz im eigenen Praxislabor mit höchster Präzision und Ästhetik an. Hierbei kommen nur hochgoldhaltige Biolegierungen oder Keramik zum Einsatz.

 

 

Funktionstherapie

 

  • Hierunter versteht man die Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen und Muskelfehlfunktionen.
  • Wichtiger Bestandteil ist die Therapie des "Zähneknirschens", denn dadurch können Zähne, Kiefergelenk und Kaumuskulatur geschädigt werden.
  • Auch eine Therapie des oft gesundheitsschädlichen Schnarchens (Gefahr des Sauerstoffmangels im Schlaf) mit Hilfe von speziellen Schienen wird mit Erfolg durchgeführt.

Weitere Infos zu "Zähneknirschen" erhalten Sie hier
Weitere Infos zu "Schnarchproblemen" erhalten Sie hier

nach oben

 

 

Kieferorthopädie


In unserer Praxis wird auch die Beseitigung von Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Kindern und Erwachsenen aus ästhetischen und funktionellen Gründen durchgeführt. Dies kann bei Erwachsenen in vielen Fällen auch mit "unsichtbaren" Schienen statt störender Brackets erfolgen.

nach oben

 

 

Naturheilkunde

 

  • Ganz wichtig für die Therapie ist die Betrachtung des ganzen Menschen ("An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch.").
  • Dazu gehört bei uns die Amalgamsanierung: Es erfolgt die fachgerechte Entfernung alter Amalgamfüllungen und eine Ausleitung von vorhandenem Quecksilber aus dem Körper. In unserer Praxis wird seit mehr als 20 Jahren kein Amalgam mehr verwendet!
  • Zur Behandlung von Würgereiz, Angst- und Spannungszuständen sowie Kiefergelenks- und Muskelbeschwerden kommt auch Akupunktur zum Einsatz.

nach oben

 


Narkosebehandlung

 

Bei sehr umfangreichen zahnärztlichen Maßnahmen (Komplettsanierung) oder für besonders ängstliche Patienten bieten wir auch eine Behandlung in Narkose oder Analgosedierung (Dämmerschlaf) in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Anästhesisten an. In leichten Fällen oder bei Kindern können wir eine Lachgassedierung durchführen.

nach oben